Als Unternehmen mit Sitz in Deutschland unterliegt die Cliqz GmbH (im Folgenden „wir“, „uns“ „Cliqz“) den strengen deutschen und europäischen Datenschutzbestimmungen. Unsere Normen und Richtlinien gehen jedoch weit darüber hinaus. Unser Leitprinzip ist „Privacy by Design“. Soweit dies technisch möglich ist, übertragen wir keine persönlich identifizierbaren Informationen („PII“). Auf gar keinen Fall speichern wir Daten, die dazu verwendet werden könnten, einen Nutzer von Cliqz („dich“) zu identifizieren. Dadurch ist es uns nicht möglich, das, was du im Internet suchst oder unternimmst, auf irgendeine Art zu speichern.

Der Schutz deiner Daten ist Teil unserer DNA

Was ist der Grund dafür? Um dich bei der Suche und dem Surfen im Internet zu unterstützen, müssen wir über dich als Person überhaupt nichts wissen. Dein Name, Alter, Geschlecht, deine Interessen und Vorlieben gehen uns nichts an. Daher wollen wir solche Informationen – im Gegensatz zu den meisten anderen Internetunternehmen – gar nicht erst sammeln.

Andererseits machen wir uns auch nichts vor: Daten spielen beim Aufbau komplexer Systeme wie einer Internetsuche eine wesentliche Rolle. Wir sind jedoch fest davon überzeugt und können dies auch belegen, dass solche Systeme aufgebaut werden können, ohne den Schutz der Daten unserer Nutzer zu gefährden. Bei allem, was wir realisieren, stellen wir uns die Frage: Wenn jemand auf die Daten, die auf unseren Servern liegen, mit bösen Absichten zugreifen könnte, wenn wir gehackt würden, wenn wir die Daten an eine (ausländische) Regierung herausgeben müssten – wäre dann einer unserer Nutzer gefährdet? Wenn wir diese Frage bejahen würden, sollten wir diese Daten gar nicht erst erheben. Und dann machen wir das auch einfach nicht.

Zu guter Letzt: Uns ist klar, dass Datenschutzerklärungen kaum gelesen werden und meistens im wahrsten Sinn des Wortes unmöglich vollkommen zu verstehen sind: Der Grat zwischen anonym und pseudo-anonym kann manchmal sehr schmal sein. Um dein Vertrauen zu gewinnen, haben wir den Zugang zu unserem gesamten Frontend-Quellcode ermöglicht (und daher zu allem, was von deinem Computer aus etwas sendet). Wir wissen, kaum jemand sieht sich den Quellcode näher an, aber: Du und auch jeder andere könnten jederzeit kontrollieren, dass wir die Wahrheit sagen. Daher können wir nichts verbergen. Und das werden wir niemals tun – denn der Schutz deiner Daten ist Teil unserer DNA.

Chronik und Lesezeichen werden immer nur lokal verarbeitet und nie an uns weitergeleitet

Während du Fragen oder Webadressen bei Cliqz eintippst, zeigen wir Vorschläge für Seiten im Internet. Diese Vorschläge basieren auf unserer Internet-Suchtechnologie und/oder deinen Browserdaten (d.h. Chronik und Lesezeichen). Wichtig ist festzuhalten, dass Cliqz deine Browserdaten nur lokal verarbeitet. Diese Daten (z.B. deine Chronik und deine Lesezeichen) verlassen nie deinen Computer.

Identifikationsnachweis nicht erforderlich

Cliqz verlangt nicht, dass du dich bei uns anmeldest oder uns deinen Namen oder deine E-Mail-Adresse mitteilst. Wir müssen und wollen auch gar nicht wissen, wer du bist. Daher sammelt oder verarbeitet Cliqz auch keine Daten wie E-Mail-Adressen oder Namen.

Es gibt nur eine Ausnahme von dieser Regel (die musst du jedoch aktiv auslösen!): Wenn du dich mit Fragen oder Feedback an uns wendest (z.B. über unsere Hotline oder indem du uns eine E-Mail schickst), kannst du entscheiden, ob du uns bestimmte Informationen wie deine E-Mail-Adresse, Namen oder Telefonnummer mitteilst. Wozu benötigen wir die? Damit wir dir auf dem gewählten Weg die Antwort auf deine Frage oder die Lösung deines Problems mitteilen können. Diese Daten werden nur dazu benutzt, um deine Anfrage zu bearbeiten, und für den Fall aufbewahrt, dass sich weitere Fragen ergeben. Außer dem Support-Team hat kein Mitarbeiter der Cliqz GmbH Zugang zu diesen Daten (dies wurde z.B. durch den TÜV Saarland geprüft). Und natürlich werden wir nie einer anderen Person oder einer anderen Firma Zugang gewähren. Für den Fall, dass du ganz besonders vertraulich unterwegs sein willst, aber dennoch eine Support-Antwort erhalten möchtest, empfehlen wir dir, uns über eine einmalige anonyme E-Mail-Adresse zu kontaktieren. Das ist für uns vollkommen in Ordnung – wir müssen nicht wissen, wer du bist.

IP-Adressen werden nicht erfasst

Damit unsere Server mit deinem Computer kommunizieren können (insbesondere um dir Ergebnisse vom Cliqz-Backend zu liefern), ist es aus technischen Gründen unvermeidlich, deine IP-Adresse abzurufen und zum Austausch von Nachrichten zwischen den beiden Geräten zu verwenden. Diese IP-Adresse wird nur und ausschließlich dazu genutzt, um die in dieser Datenschutzerklärung beschriebene Information zu senden und zu empfangen sowie Ergebnisse für eine gestellte Suchanfrage zu liefern. Danach wird sie umgehend gelöscht. Daneben speichern wir keinerlei IP-Adressen unserer Nutzer auf unseren Servern. In einigen Fällen, wie nachfolgend im Abschnitt über das Human Web beschrieben, nutzen wir ein Proxy-Netzwerk, so dass wir die IP-Adresse der Nutzer gar nicht erst erhalten.

Streng anonyme Daten, die Cliqz sammelt

Um unsere Suchtechnologie und das Browsen im Internet zu pflegen und zu verbessern, sammelt Cliqz streng anonyme Daten darüber, wie du Cliqz benutzt, über drei Kanäle: Telemetrie (Hinweise über dein System und deine Nutzungsdaten), atomare Einheiten von Anfrage-Protokolldateien (die Anfrage-URL ist nötig, um die Suchresultate vom Cliqz-Backend zu verbessern) und Human Web (statistische Daten, die wir nutzen, um Internetseiten zu ermitteln und zum Cliqz-Suchindex hinzuzufügen sowie ihre Relevanz und ihre Sicherheit zu bewerten). Zu keinem Zeitpunkt wird von einem dieser Kanäle eine PII erfasst. Vielmehr zerlegen wir URL, also die Webadresse, und Suche in atomare Einheiten, die sogar die Verbindung zwischen zwei Datenpunkten (so harmlos sie für sich gesehen auch sein mögen) unmöglich machen. Dadurch ist es uns oder einer anderen Instanz, die Zugriff auf die Daten erhalten könnte, unmöglich, durch ein Zusammenführen aller deiner Datenpunkte ein Nutzerprofil zu erstellen. Solche Profile sind technisch nicht machbar, da die verschiedenen Datenpunkte keinen Schlüssel haben, der ein Zusammenführen oder Verbinden erlaubte. Im Einzelnen:

1) Telemetrie

Cliqz zeichnet Hinweise auf dein System und wie du Cliqz benutzt (Telemetrie) nur dazu auf, um tätig zu werden und zur weiteren Entwicklung. Über diesen Kanal werden zwei Arten von Daten gesammelt:

a) Systemdaten

Für statistische Zwecke zeichnet Cliqz die folgenden Informationen über die Systemumgebung, unter der es läuft, auf:

  • Der aktuelle Stand und die Eigenschaften der Cliqz-Software. Dies sind alle Informationen zur Softwareversion von Cliqz sowie der Information, wann und durch welchen Verteilerkanal Cliqz installiert wurde. Wir nutzen diese Information, um potenzielle Fehler bei speziellen Versionen zu finden und zuzuordnen, die wir entweder über uns oder Vertriebspartner zur Verfügung stellen.
  • Systemprofil-Identifier: Das ist eine völlig anonymisierte Kennzeichnung, die es uns erlaubt, das Cliqz-Sucherlebnis durch Langzeitstudien zu verbessern, indem wir ein bestimmtes Systemumfeld erkennen. Der Identifier wird nie (selbst nicht auf Browser-Ebene) mit irgendwelchen Informationen über dein Online-Verhalten verknüpft, z.B. von dir besuchte Internetseiten oder durchgeführte Suchanfragen.

b) Strukturelle Nutzungsdaten

Mit Hilfe des Telemetrie-Kanals gesammelte strukturelle Nutzungsdaten werden dazu benutzt, um dein Erlebnis bei der Nutzung der Cliqz-Suche zu verbessern. Dabei handelt es sich um statistische Daten darüber, WIE du Suchanfragen durchführst (z.B. die Art, wie du mit Cliqz interagierst), aber nicht WELCHE Suchanfragen du durchführst.

Übrigens: Da diese Cliqz-Datensätze keine persönlich identifizierbaren Details enthalten oder mit diesen kombiniert werden, ist es unmöglich, irgendwelche Rückschlüsse auf dein Online-Verhalten zu ziehen.

2) Protokollierung von Suchanfragen

Dieser Kanal sammelt Hinweise darauf, WAS du suchst und wo du landest. Daher sammeln wir an dieser Stelle keine persönlichen Identifizierungsmerkmale, was es unmöglich macht, Suchanfragen mit Nutzern in Verbindung zu bringen. Darüber hinaus werden alle Sucheinträge und Klicks auf Vorschläge von Internetseiten nur als ein einziges Ereignis bewertet und löst so diese Hinweise von allen anderen. Daher sind wir weder in der Lage, Daten von multiplen Eingaben oder multiplen Klicks auf Vorschläge von Internetseiten miteinander in Verbindung zu bringen, noch diese Informationen mit persönlichen Daten wie deiner E-Mail-Adresse oder IP-Adresse zu verknüpfen.

Die Protokollierung von Suchanfragen wird benutzt, um das Backend von Cliqz weiter zu verbessern. Insbesondere:

  • Um dir in Echtzeit Internetseiten vorschlagen zu können, während du deine Anfrage in die kombinierte Browser- und Suchleiste von Cliqz eintippst, werden deine Tastenanschläge zu unseren Servern geschickt. Mit jedem neuen Anschlag scannt unser Backend unseren Index und prognostiziert die relevantesten Ergebnisse für deine Suchanfrage.
  • Die “Relevanz” wird in diesem Fall (sehr vereinfacht ausgedrückt) bestimmt durch die Häufigkeit, mit der eine bestimmte Internetseite zu dieser bestimmten Frage angeklickt wird. Mit anderen Worten, Cliqz prognostiziert die wahrscheinlichste Internetseite, die du ansteuern wirst, basierend auf der (teilweisen) Anfrage, die du eintippst. Um diesen Relevanzmechanismus weiter zu verbessern, protokolliert Cliqz die Klicks in seinem Dropdown-Menü und die entsprechenden Suchanfragen.

3) Human Web

Unsere Suchmaschine arbeitet mit der “Weisheit der Masse” und einer Technologie namens Human Web. Nutzer tragen anonym zu den statistischen Daten bei, die wir nutzen, um Internetseiten zu ermitteln und ihre Relevanz und Sicherheit zu bewerten. Auf diese Weise verbessert jeder unserer Nutzer die Suche für alle anderen und macht das Web zu einem sichereren Ort.

Je mehr Nutzer Cliqz verwenden, desto besser wird es für jeden einzelnen. Alle Anfrageeingaben und Besuche von Internetseiten werden jedoch nur als einzelnes Ereignis gewertet, losgelöst von allen anderen Hinweisen. Auf diese Weise können wir weder Daten von multiplen Eingaben oder multiplen Besuchen auf Internetseiten verknüpfen, noch diese Informationen mit irgendwelchen persönlichen Daten wie deiner E-Mail-Adresse in Verbindung bringen. Im Einzelnen:

  • Cliqz schickt Daten über deine Besuche auf Internetseiten und wie du mit diesen interagierst zu unseren Servern. Dies wird völlig anonymisiert ausgeführt, ohne Hinweise auf irgendeine persönlich identifizierbare Information oder Nutzeridentität.
  • In den Fällen, in denen dies zur Verbesserung des Ergebnisrankings und der Information durch Ergebnisschnipsel beiträgt, erfasst Cliqz auch den Content der Seite. Dies geschieht nur bei Seiten, bei denen die Cliqz GmbH zu keinem Zeitpunkt irgendwelche Rückschlüsse auf den einzelnen Nutzer ziehen kann, d.h. wir sammeln keine Informationen von Seiten die irgendeine Art von Anmeldung benötigen.
  • Sämtliche Human-Web-Kommunikation läuft über ein Proxy-Netzwerk. Dies stellt sicher, dass wir nichts über den Nutzer wissen, wenn die Daten uns erreichen, da das Proxy-Netzwerk die IP-Adresse, etc. des Nutzers entfernt (wir erhalten nur die IP des Proxy-Netzwerks und können keine Nutzer daraus ableiten). Der Proxy selbst kann den Nachrichteninhalt nicht lesen oder etwas darüber erfahren, da dieser verschlüsselt ist. Auf diese Weise trennen wir Absender und Inhalt vollständig voneinander und machen es für alle Beteiligten unmöglich, Nutzer und Nutzungsdaten je miteinander in Verbindung zu bringen. IP-Adressen werden sogar automatisch von den Human-Web-Daten entfernt, bevor wir sie überhaupt erhalten.

Streng anonyme Daten, die unsere Nutzer teilen können, wenn sie das möchten

Wenn du Cliqz benutzt, kannst du dem Cliqz-Backend deinen Standort mitteilen, wenn du das möchtest. In diesem Fall nutzt Cliqz diese Information nur und ausschließlich, um lokale Resultate und lokale Informationen zu den Ergebnisschnipseln in seinem Auswahlmenü hinzuzufügen. Hierbei beschränken wir unsere Technik ebenfalls dahingehend, dass wir keine Information über einen einzelnen Nutzer ermitteln können. Im Einzelnen bedeutet das: Falls der Nutzer sich entscheidet, die Information mitzuteilen, erhält das Cliqz-Backend Daten zu Längen- und Breitengrad, doch erst nachdem die ersten 6 Dezimalstellen dieser Information auf nur 3 gekürzt wurden. Das entspricht einer Genauigkeit von etwa 130 Metern Umkreis um deinen tatsächlichen Standort. So kann Cliqz genaue lokale Resultate zur Verfügung stellen, ohne in der Lage zu sein, beispielsweise deine Wohn- oder Arbeitsadresse festzustellen. Beachte bitte, dass dies eine Funktion ist, die du aktiv freigeben musst, dein Standort wird nie standardmäßig mitgeteilt.

Wo werden die Daten verarbeitet?

Um weltweit eine bestmögliche Leistung zu erbringen, ist die technische Infrastruktur für den Betrieb der Cliqz-Technologie und den Browser auf Computerzentren in Deutschland sowie den Vereinigten Staaten verteilt und kann – wenn nötig – auch Computer in der ganzen Welt nutzen. Wir sind davon überzeugt, dass es nicht wichtig ist, wo die Server stehen, sondern was darauf gespeichert wird. In unserem Fall: nur nicht persönlich identifizierbare Informationen, d.h. nichts, dass mit einer bestimmten Person in Verbindung gebracht werden kann. Daten werden nur genutzt, um Cliqz-Funktionen wie Suche zu ermöglichen; Daten, die auf unseren Servern gespeichert sind, können nicht umfunktioniert werden, um Profile zu erkennen oder individuelle Personen zu verfolgen (tracken).

Beachte jedoch bitte: Wenn du dich mit uns in Verbindung setzt, könnten persönlich identifizierbare Kommunikationsinformationen über Server außerhalb der Europäischen Union geleitet (und dort gespeichert) werden.

Die Cliqz-Technologie ist quelloffen

Wir haben nichts zu verbergen. Du kannst jederzeit unseren Code auf unserem öffentlich zugänglichen GitHub-Repository (https://github.com/cliqz-oss) überprüfen.

Weitergabe von Daten

Auf keinen Fall werden wir persönlich identifizierbare Informationen an Dritte weitergeben (technisch ist uns dies auch gar nicht möglich).

Wir könnten gesetzlich dazu verpflichtet werden, verfügbare Daten an Dritte weiterzugeben. Doch selbst wenn solche Daten weitergegeben würden, sind darin keinerlei persönlich identifizierbare Informationen enthalten. Daher ist deine vollkommene Anonymität gegenüber Dritten, denen Zugang zu den Daten gewährt wird, garantiert. Die weitergegebenen Daten können nicht dazu genutzt werden, um einen Nutzer zu tracken oder ein Profil von ihm zu erstellen.

Weiterleitung zu Suchmaschinen

Um dir eine vollständige Browser-Funktion zur Verfügung zu stellen, bietet Cliqz verschiedene Option für eine Umleitung zu externen Suchmaschinen. Wenn du diese Optionen wahrnimmst, schickt Cliqz deine Anfrage an die externe Suchmaschine weiter. Deine Daten unterliegen dann den Regeln und Verfahren des jeweiligen Anbieters.

Umfang dieser Datenschutzerklärung

Der Schutz deiner Daten ist Teil unserer DNA, und deshalb wenden wir Datenschutz auf alle unsere Cliqz-Produkte an. Diese spezielle Datenschutzerklärung gilt für Cliqz für Desktop beziehungsweise Cliqz für Firefox. Zusätzliche Hinweise für Cliqz für Android beziehungsweise Cliqz für iOS findest du in den folgenden Abschnitten. Für die Cliqz-Website gilt eine gesonderte Datenschutzerklärung. Die ebenfalls gesonderten Datenschutzerklärungen für die Ghostery-Produkte findest du hier.

Cliqz für Android

Diese App benötigt Zugang zu folgendem:

  • Genauer Standort (GPS und Netzwerk basiert)
    Wenn du Cliqz benutzt, kannst du auf Wunsch dem Cliqz-Backend deinen Standort mitteilen. In diesem Fall nutzt Cliqz diese Information nur und ausschließlich, um lokale Ergebnisse und lokale Informationen zu den Ergebnisschnipseln auf den Ergebniskarten hinzuzufügen. Beachte bitte auch, dass dies eine Funktion ist, die du aktiv freigeben musst. Dein Standort wird nie standardmäßig mitgeteilt.
  • Fotos / Medien / Dateien
    Cliqz benötigt diese Rechte, damit du Dateien auf Internetseiten hoch- und von diesen herunterladen kannst. Cliqz benutzt diese Daten, um zu analysieren, wer von dritter Seite versucht, auf deine Daten Zugriff zu erhalten. Außerdem nutzen wir diese Daten für unsere Anti-Tracking- und Anti-Phishing-Funktionen.
  • Kamera
    Du kannst mit der Funktion Connect Cliqz für Android mit der Cliqz-Anwendung auf deinem PC oder Laptop (Mac, Windows) koppeln. Dafür musst du mit deinem Smartphone einen QR-Code abfotografieren, daher ist der Zugriff auf die Kamera nötig.
  • Sonstiges
  • Daten aus dem Internet
    Dies ist technisch erforderlich, da es die grundsätzliche Funktion eines Browsers darstellt.
  • Abrufen von Netzwerkverbindungen
    Dies ist für die grundsätzliche Funktion eines Browsers und der Suchmaschine technisch erforderlich.
  • Zugriff auf alle Netzwerke
    Dies ist für die grundsätzliche Funktion eines Browsers und der Suchmaschine technisch erforderlich.
  • Deaktivierung des Ruhezustands
    Diese Zustimmung verhindert, dass dein Gerät in den Stand-by-Modus wechselt, während du dich länger auf einer Internetseite aufhältst.
  • Installation von Shortcuts
    Diese Zustimmung ermöglicht es dir, das App-Ikon dem Startbildschirm hinzuzufügen.

Ab Android 6.0 kannst du festlegen, ob und wann du die genannten Berechtigungen gewährst. Bei älteren Versionen von Android musst du diesen schon bei der Installation der App zustimmen. In jedem Fall nutzen wir die erteilten Berechtigungen aber nur für die erwähnten Funktionen.

Cliqz für iOS

Diese App benötigt Zugang zu folgendem:

  • Ortungsdienste (GPS und Netzwerk basiert)
    Wenn du Cliqz benutzt, kannst du auf Wunsch dem Cliqz-Backend deinen Standort mitteilen. In diesem Fall nutzt Cliqz diese Information nur und ausschließlich, um lokale Ergebnisse und lokale Informationen zu den Ergebnisschnipseln auf den Ergebniskarten hinzuzufügen. Beachte bitte auch, dass dies eine Funktion ist, die du aktiv freigeben musst. Dein Standort wird nie standardmäßig mitgeteilt.
  • Fotomediathek
    Cliqz benötigt diese Rechte, damit du Dateien auf Internetseiten hoch- und von diesen herunterladen kannst. Cliqz benutzt diese Daten, um zu analysieren, wer von dritter Seite versucht, auf deine Daten Zugriff zu erhalten. Außerdem nutzen wir diese Daten für unsere Anti-Tracking- und Anti-Phishing-Funktionen.