Pressemitteilung


Tracking-Schutz von Cliqz jetzt für alle wichtigen Betriebssysteme verfügbar

Nach dem Panorama-Enthüllungen: neue Daten zum Ausmaß der Verfolgung von Internetnutzern

Thomas KonradCliqz GmbHthomas@cliqz.com+49 89 9250 1833

München; 4. November 2016: Die Cliqz Anti-Tracking-Funktion ist ab sofort in allen Versionen des Cliqz Browsers verfügbar – nach Windows, Mac, Linux und Android nun auch für iOS. Der Tracking-Schutz ist eine Eigenentwicklung der Münchener Cliqz GmbH und erreicht mit statistischen Methoden eine besonders hohe Präzision beim Schutz vor Aktivitätenverfolgung. Der Cliqz Browser kann kostenlos über die Website der Cliqz GmbH heruntergeladen werden: http://cliqz.com/download

Wie brisant das Thema ist, zeigte der Beitrag im ARD-Magazin Panorama, der nicht nur die aggressiven Praktiken und die Folgen von Online-Tracking beleuchtete, sondern auch Licht in die dunklen Geschäfte mit Nutzerdaten brachte.

Unsere eigenen Studien zeigen, in welch erschreckendem Ausmaß Daten von Internetnutzern abgegriffen werden. Die Recherchen von Panorama decken nun auf, dass mit den Daten auch weltweit–  außerhalb des deutschen Rechtsraums – Handel betrieben wird. Jeder kann selbst etwas tun, um seine Daten zu schützen. Um Tracking-Schutz wirklich für jedermann nutzbar zu machen, haben wir die in unseren Browser eingebaute Funktion so konzipiert, dass sie ohne Konfigurationsaufwand funktioniert“, sagt Jean-Paul Schmetz, Gründer von Cliqz.

Erschreckendes Ausmaß

Mit der deutschlandweit umfassendsten Studie „Tracking the Trackers“ (mit Daten vom September 2015) hat Cliqz das Ausmaß der Verfolgung von Internetnutzern aufgezeigt und unter anderem die Panorama-Recherchen ins Rollen gebracht. Der Studie zufolge erheben Tracker – beabsichtigt oder nicht – bei über drei Vierteln der Webseiten-Aufrufe unsichere Daten. Als unsicher definiert Cliqz Daten, anhand derer einzelne Nutzer identifiziert und durch das Web verfolgt werden könnten.

 Die Untersuchung wurde im September 2016 wiederholt. Allein die zwei größten Tracking-Betreiber bauten die Präsenz noch weiter aus:

Google:         68,6% (2015: 62,4%)

Facebook:     37,2%  (2015: 23,1%)

Datenbasis: Website-Aufrufe von Cliqz-Nutzern während einer Woche Ende September

Die 20 größten Tracking Betreiber

 

TRACKING-BETREIBER VERBREITUNG ÜBERMITTLUNG UNSICHERER DATEN
(September 2016) (Anteil an der Gesamtheit der Website-Besuche) (Anteil an der Gesamtheit der Website-Besuche)
Google 68.64% 50.27%
Doubleclick by Google 48.63% 45.17%
Google Analytics 47.47% 16.87%
Facebook 37.16% 31.51%
INFOnline GmbH 27.79% 25.75%
AppNexus 25.63% 23.76%
Amazon.com 24.24% 7.70%
Criteo 20.47% 17.17%
adition.com 17.35% 16.08%
Adform 13.56% 12.54%
theadex.com 13.41% 12.57%
MediaMath 11.30% 10.75%
Fox One Stop Media 11.27% 10.28%
eBay 10.84% 10.44%
Yieldlab 10.53% 9.89%
nugg.ad 10.35% 8.97%
comScore 10.33% 9.76%
OpenX 10.01% 9.68%
Microsoft 9.13% 8.15%

Quelle: Cliqz GmbH

Datenbasis: Website-Aufrufe der Cliqz-Nutzer während einer Woche, Ende September 2016

Daten und Grafiken zum herunterladen:
https://static.cliqz.com/wp-content/uploads/2016/07/Infomappe-Cliqz-Anti-Tracking.zip

Schutz vor Tracking

Cliqz Anti-Tracking geht über das bloße Blockieren von Cookies hinaus. Cliqz arbeitet mit statistischen Methoden und erkennt jene Daten, die zur Identifikation und Verfolgung einzelner Nutzer dienen könnten. Cliqz überschreibt diese Daten, bevor sie von den Tracking-Skripten an Dritte gesendet werden.

Der Cliqz Browser lässt – im Unterschied zu anderen Desktop-Browsern – auch keine Erweiterungen von Drittanbietern zu. Diese senden oftmals Daten über den gesamten Browserverlauf an ihre Betreiber und es bleibt häufig völlig im Dunklen, was mit den Daten geschieht.

Browser mit anonymer Suchmaschine

In Cliqz ist eine neuartige Suchmaschine integriert. Bei der Eingabe in die Browserzeile erscheinen nahezu in Echtzeit Website-Vorschläge – ohne den Umweg über separate Suchergebnisseiten. Da das Suchen über die Cliqz Schnellsuche vollkommen anonym erfolgt, können Nutzer ihre Privatsphäre auch hierbei schützen. Cliqz bietet ein Gegenmodell zu jenen Suchmaschinenbetreibern, die Suchdaten speichern, auswerten und mit Daten aus anderen Quellen zu personenbezogenen Dossiers zusammenführen.


Über die Cliqz GmbH

Cliqz ist angetreten, Browser und Suche zusammenzuführen und so die Benutzeroberfläche des Internet neu zu gestalten. Circa 100 Experten aus 30 Ländern entwickeln innovative Software mit dem Ziel, die Nutzer so direkt wie möglich zum Ziel zu bringen und dabei ihre Privatsphäre zu wahren. Gegründet im April 2008 von Jean-Paul Schmetz ist die Cliqz GmbH seit Mai 2013 eine Mehrheitsbeteiligung von Hubert Burda Media. Im August 2016 erwarb Mozilla eine strategische Minderheitsbeteiligung an Cliqz. Im Juni 2014 ging Cliqz for Firefox an den Start. Das in der Browser-Erweiterung realisierte Konzept „Suchen direkt im Browser“ gewann in wenigen Monaten über eine Million monatlich aktive Nutzer. Die Version 1.0 von Cliqz für Windows und Mac mit integriertem Anti-Tracking wurde im März 2016 veröffentlicht, die für Android im September. Mit der Veröffentlichung der iOS-Version im November steht der Cliqz Browser mit anonymer Schnell-Suche und Anti-Tracking nun für alle wichtigen Plattformen zur Verfügung.


Pressekontakt

Thomas KonradCliqz GmbHthomas@cliqz.comTel.: +49 89/9250 1833