Cliqz Browser hat eine integrierte Anti-Tracking-Funktion: Was steckt dahinter?

Fast alle Websites integrieren Tracking-Dienste, die alle Aktivitäten ihrer Besucher aufzeichnen. Wo die eigenen Nutzerdaten überall hingehen, ist meist nicht mehr zu durchschauen. Denn in der Regel verfolgen zahlreiche Tracker die Internetnutzer auf Schritt und Tritt, auch websiteübergreifend.

Einer Cliqz-Studie zufolge erheben Tracker – beabsichtigt oder nicht – bei über drei Vierteln der Webseiten-Aufrufe unsichere Daten. Als unsicher definieren wir Daten, anhand derer einzelne Nutzer identifiziert und durchs Web verfolgt werden könnten.

Du hast die Kontrolle!

Wenn du eine Website besuchst, zeigt Cliqz dir im Browser einer Auflistung von Trackern, die möglicherweise deine Privatsphäre verletzen.

Screenshot Cliqz Control Center Trackerinformationen

In dem Info-Fenster hinter dem grünen Symbol rechts oben siehst du eine Darstellung, wie sich Tracker bei deinem Besuch einer Webseite verhalten. In dem Beispiel-Bild oben siehst du neben dem Namen der Tracking-Betreiber Zahlen die auflisten, wie viele unsichere Daten ein Tracker-Betreiber angefordert hat. Als unsicher definieren wir Daten, anhand derer einzelne Nutzer identifiziert werden können. Solche Daten werden von Cliqz überschrieben, sodass die Privatsphäre unserer Nutzter geschützt ist.

Cliqz Anti-Tracking unterbindet auch dann die Übertragung unsicherer Daten, wenn du den jeweiligen Betreibern z.B. durch Zustimmung in AGBs oder in entsprechenden Hinweisen auf Webseiten (die du vielleicht liest, vielleicht auch nicht) „Erlaubnis“ gegeben hast. Mit der Datenübermittlung blockiert Cliqz Anti-Tracking zugleich Services und Funktionen, sowie die Einspeisung von Werbeanzeigen, die mit unsicheren Tracking-Daten arbeiten.
Du kannst Cliqz Anti-Tracking komplett oder für die jeweilige Website ausschalten. Dann erhalten die Tracker auf der jeweiligen Webseite Daten, anhand derer du identifiziert werden könntest.

Nur die unsicheren Daten werden entfernt

Die Anti-Tacking-Funktion blockiert, anders als andere Anti-Tracking-Systeme, die Signale nicht vollständig, sondern unterbindet nur das Abgreifen nutzerbezogener Daten. Website-Betreiber können sichere Daten erheben und z.B. die Anzahl der Besuche korrekt berechnen. Dies ist das “Standard”-Verhalten dieser Funktion. Auf Wunsch können jedoch auch alle Daten blockiert werden. Dazu wählst du im Q-Menü unter “Anti-Tracking Verhalten” die Option “strikt” aus.

Cliqz Anti-Tracking arbeitet dank unserer Statistiken aus dem Human Web sehr präzise. Es erkennt mehr unsichere Daten als viele andere Anti-Tracking-Technologien. So kommt es kaum vor, dass Cliqz nützliche Webseiten-Funktionen fälschlicherweise blockiert.

Unsichere Tracking-Daten – ein ganz konkretes Risiko für deine Privatsphäre

Angenommen ein Nutzer besucht nacheinander mehrere Webseiten, in die Tracker desselben Betreibers eingebunden sind. Das können Online-Shops und Nachrichten sein, aber auch Seiten mit Informationen zu Suchtkrankheiten oder zum Thema Privatinsolvenz. So laufen höchst private Informationen in den Datenbanken der Tracker auf, die nicht nur Rückschlüsse auf die finanzielle Situation, Interessen und Kaufabsichten, sondern z.B. auch auf die sexuelle Orientierung, Gesundheit oder die politische und religiöse Einstellung erlauben. Loggt sich der Nutzer dann z.B. auf seine persönliche Seite bei dem beliebten Dienst about.me ein, können ihm die zutiefst intimen Informationen aus vorherigen Seitenbesuchen zugeordnet werden.

Wir wissen nicht, was die unzähligen Tracking-Betreiber mit den Daten machen

Wer Zugriff auf die Daten hat, mit welchen Geschäftspartnern sie diese Daten teilen und wofür die Tracking-Betreiber die Daten konkret nutzen, bleibt oft im Dunkeln. Der US-Geheimdienst NSA oder die Justizbehörden können US-Anbieter verpflichten, Daten über deutsche Nutzer herauszugeben. Hacker könnten sich Zugriff auf Tracking-Daten verschaffen. Es besteht zumindest das Risiko der Ausspähung einzelner Menschen und von Datenlecks. Deshalb schützen wir unsere Nutzer mit einer neu entwickelten Technologie davor, ungewollt persönliche Daten an Tracker zu übermitteln. Wie Web-Tracking im Detail funktioniert und wie Cliqz Anti-Tracking davor schützt, erklären wir in zwei Techblog-Artikeln.