Mit der in Cliqz integrierten Suche kommst du meist schneller und direkter ans Ziel als mit Google und Co. Wir zeigen dir einige Praxisbeispiele im Video.

Björn Greif

Außer durch seine Sicherheitsarchitektur mit Funktionen wie Anti-Tracking und Anti-Phishing zeichnet sich der Cliqz Browser durch seine integrierte Websuche aus. Die Schnell-Suche basiert auf einer von der Cliqz GmbH selbst entwickelten Technik mit eigenständigem Web-Index, die unabhängig von anderen Anbietern arbeitet. Schon ab der Eingabe des ersten Buchstabens einer Suchanfrage in die Browserzeile zeigt die Schnell-Suche relevante Resultate und Website-Vorschläge als Browsermenü an. Mit nur einem Klick landest du auf der gewünschten Seite – ohne Umweg über separate, lange Ergebnislisten mit überflüssigen Werbelinks. So kommst du im Vergleich mit herkömmlichen Suchmaschinen deutlich schneller und direkter ans Ziel. Schauen wir uns mal ein paar Praxisbeispiele an.

Willst du etwa die offizielle Website des FC Bayern München öffnen, bietet dir die Cliqz Schnell-Suche bereits während der Eingabe der Suchphrase „bayern münchen“ die Webadresse (URL) „fcbayern.de“ als Ergebnis an. Mit einem Klick auf das im Drop-down-Menü angezeigte Resultat gelangst du sofort zur Zielseite. Bei Google ist hingegen der Umweg über die Ergebnisseite notwendig. Zudem findet sich das gewünschte Resultat nicht etwa ganz oben in der Google-Ergebnisliste, sondern erst an zweiter Stelle hinter einem verkauften Werbelink zum Bayern München Fan-Shop.

Ähnlich verhält es sich, wenn du Websites wie bild.de oder spiegel.de aufrufen willst. Hier reicht es in Cliqz sogar schon aus, lediglich den ersten Buchstaben der Suchanfrage einzugeben, um das gewünschte Resultat angezeigt zu bekommen. Für die meisten Nachrichtenseiten bietet Cliqz zudem gleich eine Vorschau auf die wichtigsten Schlagzeilen. Ein einziger Klick führt direkt zur Zielseite. Im Gegensatz dazu zwingen Google oder auch Microsoft Bing dich stets dazu, den Umweg über ihre Suchergebnisseite zu gehen, weil sie dort mit verkauften Werbelinks Geld verdienen.

Somit sparst du mit Cliqz bei Suchanfragen zur Navigation meist nicht nur einen Klick, sondern vor allem kostbare Zeit im Vergleich zu Suchmaschinen wie Google oder Bing. Bei typischer Nutzung der Suchfunktion summiert sich die Zeitersparnis so auf 18,3 Minuten pro Tag.

Auch beim Online-Shopping findest du mit Cliqz schneller genau die Produkte, die du suchst. Gibst du beispielsweise „arbeitskleidung“ in die Browserzeile ein, erscheint noch währenddessen als Vorschlag die Website des Branchenführers Engelbert Strauss (engelbert-strauss.de). Ein einziger Klick bringt dich sofort in den Onlineshop. Bei Google dauert die Suche deutlich länger, weil du dich erst durch die Ergebnisseite und Werbung arbeiten musst. Bei diesem Beispiel zeigt Google vor den organischen Suchergebnissen zunächst vier Werbelinks und eine Kartenübersicht mit Geschäften in der Nähe an. Der eigentliche Link zur gewünschten Website engelbert-strauss.de erscheint erst, wenn du auf der Ergebnisseite nach unten scrollst. Obwohl engelbert-strauss.de also eigentlich auch bei Google das Suchergebnis Nummer eins ist, wird es von den Werbelinks nach unten gedrängt. Cliqz stellt es hingegen wirklich als erstes Resultat dar.

Noch komfortabler gestaltet sich die Schnell-Suche mit Cliqz nach beliebten Shops wie Zalando.de. Hier wird dank der Funktion smart Cliqz ein Ergebnis inklusive Untermenü im Browser angezeigt, das dich direkt in den gewünschten Shopbereich bringt. So gelangst du beispielsweise mit nur einem Klick zum Bereich Damenmode. Der Weg über die Google-Suche dauert deutlich länger und erfordert mehrere Klicks. Zunächst musst du erneut den Umweg über die Ergebnisseite gehen. Dort findest du dann unter dem passenden Resultat immerhin einen direkten Link zum Damenmode-Bereich der Zalando-Website.

Hier siehst du, wie Cliqz die Browser-Chronik nutzt. Wenn du regelmäßig dieselben Produkte auf Amazon einkaufst, kannst du die entsprechende Artikelseite mittels Cliqz besonders schnell wiederfinden. Denn die Cliqz Schnell-Suche verwendet neben ihrem eigenständigen Web-Index auch auf deinem Computer gespeicherte Browserdaten wie deinen Seitenverlauf, sofern du dies nicht in den Datenschutzoptionen deaktiviert hast. Auf diese Weise kannst du etwa regelmäßig die passenden Windeln nachbestellen, ohne erst auf der Amazon-Website suchen zu müssen. Im Vergleich zur Google-Suche entfällt damit mindestens ein Zwischenschritt.

Noch ein Beispiel für eine smarte Direktnavigationskarte von Cliqz. Willst du zum Beispiel mit Cliqz auf tripadvisor.de nach einem Hotel suchen, reicht es aus, „tripadv“ in die Browserzeile einzugeben, und schon bekommst du das passende Ergebnis angezeigt. In der Ergebnisdarstellung kannst du direkt den Bereich „Hotels“ auswählen, um sofort auf tripadvisor mit der Hotelsuche zu beginnen. Google erlaubt zwar ebenfalls den direkten Aufruf der Unterseite „Hotels“, aber wiederum erst auf seiner Ergebnisseite. Diese zeigt den gewünschten Link sogar gleich zweimal an: einmal unter einem vom Anbieter gekauften Werbelink und dann unter dem organischen Suchergebnis.

Um die Suche noch komfortabler zu gestalten, zieht Cliqz bei bestimmten Anfragen auch den aktuellen Standort des Computers heran. Cliqz zeigt dir beispielsweise eine Fünf-Tage-Wetterprognose für deinen Standort, wenn du „wetter“ in der Browserzeile eintippst. Google liefert ein ähnlich aufbereitetes Ergebnis, wozu aber erneut erst die Ergebnisseite aufgerufen werden muss. Hier gilt natürlich ebenfalls, dass Cliqz die Standortinformation weder speichert noch weitergibt. Selbstverständlich kannst du die Funktion auch jederzeit ausschalten. Klicke dazu das Control Center (Q-Menü rechts von der Eingabezeile) an und wähle den Unterpunkt „Sichere Schnell-Suche“ aus. Bei „Standort teilen“ kannst du dann zwischen „Immer“, „Immer fragen“ und „Niemals“ wählen.

Unterwegs? Cliqz vereinfacht die Suche nach Geschäften oder Restaurants in der Nähe. Willst du beispielsweise einen Tisch in einem Restaurant reservieren, musst du lediglich den Namen eingeben. Noch während du tippst, erscheint eine Übersicht in Kartenform mit Google-Maps-Kartenausschnitt, Adresse, Entfernung zum aktuellen Standort, Telefonnummer, Öffnungszeiten und weiteren nützlichen Informationen. Durch Antippen der Telefonnummer kannst du direkt einen Reservierungsanruf tätigen. Die Google-Suche führt wie üblich zunächst auf die Ergebnisseite, wo ähnliche Informationen zur gesuchten Lokalität angezeigt werden. Erst von dort lässt sich dann ein Anruf starten.

Der direkte Vergleich mit der Google-Suche zeigt: Mit Cliqz nimmst du die Abkürzung. Dank der eingebauten Schnell-Suche gelangst du in den meisten Fällen auf direktem Weg dorthin, wo du hinwillst – und zwar schneller als mit Google und Co. Dazu trägt auch das Human Web bei. Diese von Grund auf neu entwickelte Technologie dient zur Bewertung der Relevanz und Sicherheit von Webseiten. Sie verwendet ausschließlich anonyme Daten über Suchanfragen und Website-Besuche der Cliqz-Nutzer, falls diese dem zustimmen. Auf diesen Daten basiert der Web-Index von Cliqz. Im Control Center unter „Mehr Suchoptionen“ kannst du einstellen, ob du am Human Web teilnehmen möchtest oder nicht. Die von der Human Web Community bereitgestellten Daten bilden auch die Grundlage für die von Cliqz entwickelte Anti-Tracking- und Anti-Phishing-Technik.