Connect: Tabs und Videos vom Desktop aufs Mobilgerät senden

Wir erklären Schritt für Schritt, wie du mit Connect Desktop- und Mobil-Browser ganz einfach verknüpfen kannst.


Björn GreifRedakteur

Cliqz führt mit Connect eine innovative Pairing-Funktion ein. Das Besondere daran: Im Gegensatz zu Synchronisierungsfunktionen in anderen Browsern erfordert Connect kein Benutzerkonto und es werden keine Daten über einen Drittanbieter-Server geleitet. Stattdessen nutzen wir ein Peer-to-Peer-Verfahren, bei dem das Mobilgerät als Synchronisierungsserver dient. So bleiben deine Privatsphäre und die Sicherheit deiner Daten stets gewahrt.

Ist die Verbindung einmal hergestellt, kannst du auf dem Desktop geöffnete Webseiten an dein Mobilgerät senden oder YouTube-Videos vom Desktop direkt auf dein Smartphone oder Tablet herunterladen. Dies funktioniert zum Start zwischen Cliqz für Desktop (Windows, macOS) und Cliqz für Android. Unterstützung für iOS wird später folgen.

Einmal via Connect verknüpfte Geräte können so lange miteinander kommunizieren, bis du die Verbindung wieder trennst. Du musst also nicht jedes Mal das Pairing erneut durchführen, wenn du geöffnete Webseiten oder YouTube-Videos vom Desktop aufs Smartphone senden willst. Jedoch solltest du darauf achten, dass beide Geräte mit dem Internet verbunden sind und das Mobilgerät aktiv ist, sich also nicht im Schlafmodus befindet.

Einfache Einrichtung in vier Schritten

  1. Öffne zunächst im Desktop-Browser oben rechts das Burgermenü (drei waagerechte Striche) und wähle darin „Connect“ aus. Das öffnet die Connect-Einstellungsseite, die auch einen QR-Code enthält.
Connect Desktop Menü
  1. Starte nun den Cliqz-Browser auf deinem Mobilgerät. Wähle oben rechts das Drei-Punkte-Menü und tippe auf „Connect“.
Connect Android Menü
  1. Tippe unten rechts auf das Plussymbol, um den QR-Code-Scanner zu starten. Halte das Mobilgerät so, dass der QR-Code innerhalb des hellen Sucherfelds des Scanners liegt.
Connect Android QR code scan
  1. Nach erfolgreichem Scan sind die Geräte verknüpft, was auch im jeweiligen Connect-Untermenü auf Desktop und Mobilgerät angezeigt wird.
Einmal via Connect verknüpfte Geräte können so lange miteinander kommunizieren, bis du die Verbindung wieder trennst.

Auf dem Desktop geöffnete Tabs übertragen

Nach erfolgreicher Verknüpfung, kannst du einen geöffneten Tab vom Desktop-Browser an dein Mobilgerät senden. Öffne dazu das Kontextmenü, indem du irgendwo auf der geöffneten Seite einen Rechtsklick machst. Wähle dann den Menüpunkt „An mobiles Gerät senden“, um die Seite sofort in einem neuen Browser-Tab auf dem verknüpften Android-Gerät aufzurufen. Das ist praktisch, wenn du beispielsweise zu Hause mit dem Lesen eines Artikels angefangen hast und ihn unterwegs zu Ende lesen willst.

Tabs vom Desktop ans Mobilgerät senden

YouTube-Videos vom Desktop aufs Mobilgerät laden

Der im Februar eingeführte Video Downloader bietet in Kombination mit Connect nun die zusätzliche Funktion, Videos direkt auf dein Mobilgerät herunterzuladen. Rufe zunächst wie gewohnt die gewünschte YouTube-Seite im Desktop-Browser auf, woraufhin das Video-Icon neben der URL-Leiste erscheint. Ein Klick auf das Video-Icon öffnet ein Drop-down-Menü. Wenn du Desktop- und Mobilgerät bereits verknüpft hast, kannst du ganz unten den Menüpunkt „An Smartphone senden“ auswählen. Falls noch keine Verknüpfung besteht, ist die Option ausgegraut. An gleicher Stelle wird dir auch die Größe des Video-Downloads angezeigt, der nach Auswahl des Befehls automatisch startet. Nach erfolgreicher Übertragung erfolgt eine Bestätigung, andernfalls die Aufforderung, es erneut zu versuchen.

Auf diese Weise kannst du dir zum Beispiel vor einem langen Flug oder einer Zugfahrt ganz einfach einige Videos aufs Smartphone laden und sie später unterwegs offline ansehen. Um den Speicherbedarf möglichst gering zu halten, werden die Videos immer in der niedrigsten verfügbaren Auflösung heruntergeladen. Diese reicht auf den meisten Smartphone-Displays aber völlig aus. In der Regel liegen die Clips im Containerformat MP4 mit 360p vor. Speicherort ist der Standard-Medienordner des Mobilgeräts. Bitte beachte, dass beim Download über die Mobilfunkverbindung dein Datenvolumen belastet wird. Daher empfiehlt es sich, längere Videos über eine WLAN-Verbindung herunterzuladen.

YouTube-Video vom Desktop aufs Mobilgerät herunterladen

Zusätzliche Funktionen in Planung

Wenn du die Verknüpfung zwischen Desktop und Mobilgerät aufheben willst, musst du erneut das Connect-Untermenü in Cliqz für Desktop oder Cliqz für Android öffnen. In der Desktopversion genügt im Anschluss ein Klick auf die Schaltfläche „Verbindung trennen“. Auf dem Mobilgerät tippst du im Connect-Untermenü zunächst auf die drei Punkte hinter dem Eintrag „Cliqz Desktop Browser“ und dann auf „Entfernen“.

Mit dem Verzicht auf ein Benutzerkonto und externe Server geht Cliqz bei der Datenübertragung zwischen Geräten völlig neue Wege. Und es sind noch zahlreiche weitere Funktionen geplant: Künftig wollen wir über unsere Peer-to-Peer-Methode etwa auch die Synchronisation von Lesezeichen und Chronik ermöglichen. Ebenfalls vorgesehen ist die Verknüpfung von einem Mobilgerät mit mehreren Desktops, so dass du sowohl von deinem Arbeits- als auch von deinem Privatrechner aus Webinhalte an Smartphone oder Tablet übertragen kannst. Darüber hinaus sollen sich in Zukunft URLs direkt aus dem Suchergebnismenü heraus an Mobilgeräte senden lassen.