Mit dem Cliqzcamp bietet Cliqz einen vierwöchigen Intensivkurs für Flüchtlinge, der Wissen zu den Themen Softwarenentwicklung und Big Data vermittelt.

Humera

IT-Kenntnisse werden in nahezu allen Branchen stark nachgefragt und sind eine hervorragende Qualifikation für die Integration in den Arbeitsmarkt. Cliqzcamp soll einen Einstieg in die Bildungs- und Karrieremöglichkeiten in der IT bieten.

Das Programm beginnt mit einem einwöchigen Kurs zur Programmiersprache Python, gefolgt von zwei Wochen intensiver Beschäftigung mit nahezu allem, was zur Entwicklung eines Softwareprodukts wie Cliqz gehört: Neben Big Data-Technologien und deren Anwendung in Suchmaschinen sind weitere praxisnahe Lehrinhalte das nutzerzentrische und agile Produktmanagement, User Experience, Produkttest, Business Intelligence und Qualitätsmanagement. Das Cliqzcamp endet mit einem einer Hackathon-Woche: Die Teilnehmer/innen können ihre Ideen und ihr frisch erworbenes Wissen in einem Projekt umsetzen. Die Mentoren und Lehrenden – allesamt Expert/innen von Cliqz – können individuell auf den unterschiedlichen Wissensstand der Teilnehmer/innen eingehen.

Begleitend bietet das Programm Kurse in Deutsch- und Landeskultur für die Cliqzcamp-Teilnehmer/innen und deren Familienangehörige.

Das Cliqzcamp ist eine Burda-Initiative und wird Cliqz gemeinsamen mit dem Burda Bootcamp durchgeführt. Burda Bootcamp stellt Räumlichkeiten und organisatorische Unterstützung, Cliqz die Lehrinhalte und das Lehrpersonal. Wir danken besonders Burda Solutions für das Sponsoring der Notebooks. Unser Dank gilt auch Horizont und Refugee on Rails, die dabei helfen, uns mit den geeigneten Kandidaten zusammenzubringen.