Facebook-Konto löschen oder deaktivieren – so geht’s

Wir erklären Schritt für Schritt, wie du deine bei Facebook gespeicherten Daten dauerhaft löschst oder dein Facebook-Konto vorübergehend stilllegst.

Delete Facebook

Björn GreifRedakteur

Du willst aus Facebook aussteigen? Einige interessante Alternativen mit mehr Datenschutz haben wir bereits in einem früheren Artikel vorgestellt. Nachfolgend erklären wir, wie du deine bei Facebook gespeicherten Daten löschst.

Das Social Network bietet dir in den Einstellungen zwei Optionen an: Du kannst dein Facebook-Konto vorübergehend deaktivieren oder dauerhaft löschen. In jedem Fall solltest du zuvor eine Kopie deiner Facebook-Informationen herunterladen, um sie zu archivieren oder eventuell in einem anderen Dienst nutzen zu können.

Facebook-Konto deaktivieren

Beim Deaktivieren des Facebook-Kontos bleiben alle Daten auf Facebooks Servern gespeichert. Dadurch kannst du dein Profil später reaktivieren, falls du deine Meinung änderst.

  1. Öffne die Facebook-App oder melde dich im Web bei Facebook an und rufe die Einstellungen auf.
Facebook Einstellungen
  1. Gehe zum Abschnitt Deine Facebook-Informationen. Tippe in der App auf Konto-Eigentum und Kontrolle und anschließend auf Deaktivierung und Löschung. (In der Webversion wählst du den Punkt Dein Konto und deine Informationen löschen.)
Facebook Konto-Eigentum und Kontrolle
Facebook Deaktivierung und Löschung
  1. Wähle Konto deaktivieren aus und tippe in der App auf Weiter und Konto deaktivieren.
Facebook-Konto deaktivieren Auswahl
  1. Gib dein Passwort ein und bestätige mit Weiter.
  2. Anschließend fragt dich Facebook nochmals, ob du dein Konto wirklich deaktivieren möchtest, und nötigt dich zur Angabe eines Austrittsgrundes. Bestätige den Vorgang abschließend mit Deaktivieren.
Facebook-Konto deaktivieren

Durch das Deaktivieren deines Kontos wird dein Facebook-Profil bis zur nächsten Anmeldung mit deinen üblichen Log-in-Daten gesperrt. Dein Name und Foto werden „von einem Großteil deiner geteilten Inhalte entfernt“. Somit ist dein Facebook-Profil für andere Mitglieder und Suchmaschinen nicht mehr auffindbar. Einige Informationen können aber weiterhin für andere Mitglieder sichtbar sein, etwa dein Name in der Freundesliste einer anderen Person und Nachrichten, die du mit deinen Freunden ausgetauscht hast. Zudem bleiben alle Daten auf Facebooks Servern erhalten. Wenn du das nicht willst, musst du dein Facebook-Konto löschen.

Facebook-Konto löschen

Löscht du dein Facebook-Konto, werden dein Profil und alle zugehörigen Daten dauerhaft vernichtet. Daher empfiehlt es sich, vorher eine Kopie deiner Facebook-Informationen herunterzuladen.

  1. Öffne die Facebook-App oder melde dich im Web bei Facebook an und rufe die Einstellungen auf.
Facebook Einstellungen
  1. Gehe zum Abschnitt Deine Facebook-Informationen. Tippe in der App auf Konto-Eigentum und Kontrolle und anschließend auf Deaktivierung und Löschung. (In der Webversion wählst du den Punkt Dein Konto und deine Informationen löschen.)
Facebook Konto-Eigentum und Kontrolle
Facebook Deaktivierung und Löschung
  1. Wähle Konto löschen aus. Bestätige in der App mit Weiter und Konto löschen und tippe im nächsten Bildschirm unten nochmals auf Konto löschen.
Facebook-Konto löschen Auswahl
  1. Gib dein Passwort ein und bestätige mit Weiter.
  2. Im folgenden Bestätigungsdialog schließt du den Vorgang mit Konto löschen ab.
Facebook-Konto löschen

Damit hast du deine Facebook-Daten aber noch nicht gelöscht, sondern lediglich eine Löschanfrage eingereicht. Mit der eigentlichen Löschung deiner Daten von seinen Servern beginnt Facebook erst nach einer Frist von 30 Tagen. Meldest du dich in dieser Zeit erneut an deinem Konto an, kannst du den Löschauftrag noch widerrufen. Laut Facebook dauert es bis zu 90 Tage, bis alle deine Beiträge gelöscht wurden. Zudem gilt auch hier, dass nicht direkt in deinem Konto gespeicherte Informationen wie Nachrichten an Freunde für diese sichtbar bleiben.

Doch selbst, wenn du dein Facebook-Konto löschst und dich entscheidest, keine Dienste oder Produkte von Facebook zu nutzen, sieht das Social Network dank seiner auf knapp einem Drittel aller Websites platzierten Tracking-Skripte weiterhin einen Großteil von dem, was du online tust. Wenn du deine Online-Aktivitäten vor Facebook und anderen Datensammlern verbergen willst, empfiehlt sich ein Anti-Tracking-Tool wie Ghostery oder der Cliqz Browser mit eingebautem Tracking-Schutz: